PDF   Download der Ausschreibung als PDF

Klassenregatten
Termin 3. bis 5. August 2021
Erstes Ankündigungssignal 03.08.2021, 13:00 Uhr
Meldeschluss 19. Juli 2021
Wertung je nach Stiftungsurkunde (8 WF)
Meldegebühr € 95,– / € 105,– / € 115,– pro Person je nach Zahlungszeitpunkt

Yardstickregatten
Termin 6. bis 8. August 2021
Erstes Ankündigungssignal 06.08.2021, 10:30 Uhr
Meldeschluss 19. Juli 2021
Wertung 4 Wettfahrten mit 1 Streicher
Meldegebühr € 85,– / € 95,– / € 105,– pro Person je nach Zahlungszeitpunkt

Ausschreibung

OeSV EDV Nummern: 10071, 9864, 9863, 9865 und 9866
OeSV Freigabenummer: 262115 vom 03.02.2021

TERMIN
Klassenregatten: Sonderklasse, 22m² Rennjolle, O-Jolle und Klasse Yardstick:
    Dienstag, 3. August bis Donnerstag, 5. August 2021
Ransonnet-Pokal: Klassische Boote nach Yardstick:
    Freitag, 6. August bis Sonntag, 8. August 2021

VERANSTALTER
Union-Yacht-Club Attersee im Auftrag des Österreichischen Segelverbandes

REVIER
Attersee

REGELN
Die Regatta unterliegt den Regeln, die in den „Wettfahrtregeln Segeln“ (WRS) festgelegt sind.
Zusätzlich gelten die Wettfahrtordnung des OeSV, die Allgemeinen Segelanweisungen des OeSV, das Yardstickregulativ des OeSV 2020, die ergänzenden Segelanweisungen des UYCAs, sowie diese Ausschreibung.
Der Vermerk [DP] in einer Regel der Ausschreibung bedeutet, dass die Strafe für einen Verstoß gegen diese Regel im Ermessen des Protestkomitees geringer als eine Disqualifikation sein kann.
Sollten die Klassenbestimmungen nicht Höherwertigeres vorschreiben, so gilt ISO-Norm 12402-5 (oder gleichwertig) als Mindestanforderung für persönliche Auftriebsmittel. Die Verwendung von aufblasbaren Auftriebsmittel (Automatikwesten) ist nur zulässig, wenn sie in den anzuwendenden Klassenvorschriften ausdrücklich erlaubt wird.
Es gelten die Bestimmungen der Anti-Doping-Regelungen von World Sailing und des
Anti-Doping-Bundesgesetzes. Wegen Dopings suspendierte oder gesperrte Sportlerinnen und Sportler sowie Betreuungspersonen sind nicht zur Regattateilnahme zugelassen.
Je nach aktueller Lage der Covid-19-Pandemie kann es für die Veranstaltung besondere Bestimmungen geben. Soweit sie die Teilnahmeberechtigung betreffen (z.B. negativer Covid-19-Test erforderlich), werden diese dann als Anhang zur Ausschreibung möglichst zeitgerecht veröffentlicht. Soweit sie das Verhalten bei der Veranstaltung betreffen (z.B. Abstände, Tragen eines MNS) werden diese als „Covid-19-Bestimmungen“ an der Tafel für Bekanntmachungen veröffentlicht und haben den Status einer Regel im Sinne der WRS. [DP]

WERBUNG
Boote können verpflichtet werden, vom Veranstalter gewählte und bereitgestellte Werbung anzubringen. Dafür geeignete Boote können verpflichtet werden, am Sonntag Gäste des Sponsors während der Regatta an Bord mitzuführen [DP].

TEILNAHMEBERECHTIGUNG
International offen für alle Holzboote der Klassen Sonderklasse, 22m²-Rennjolle, und O-Jolle (Vollholz) sowie in der Klasse Yardstick auch für alle anderen vor 1975 gebauten Kielboote und Jollen aus Vollholz und/oder Stahl. Unabhängig von dieser Regelung kann der Veranstalter Boote zulassen oder auch ablehnen.
Mast und Spieren der Boote müssen aus Holz oder Aluminium sein. Die Boote müssen den Klassenbestimmungen entsprechen und gegen Haftpflichtschäden (Mindestdeckung € 1.500.000,–) versichert sein.
Die Steuerleute müssen Mitglied eines Verbandsvereins, Einzelmitglied des OeSV oder eines anderen von World Sailing anerkannten nationalen Verbandes sein.
Die Steuerleute müssen im Besitz der OeSV Junior-Regattalizenz oder des vom OeSV ausgestellten Bfa-Binnen oder eines Bodensee-Schifferpatents sein oder ein gleichwertiges Dokument eines ausländischen Verbandes vorlegen können.
Die maximale Mannschaftszahl beträgt für die Sonderklassen 4 Personen, für die 22m² Rennjollen 3 Personen und für die O-Jollen 1 Person. [DP]
Ein Boot ist nur dann teilnahmeberechtigt, wenn es die Registrierung abgeschlossen hat sowie alle Crewmitglieder den Haftungsausschluss (Haftung, Bilder, Daten) unterschrieben haben.

MELDUNG UND MELDELISTE
Online-Meldung und Meldeliste unter: www.atterseewoche.at

MELDESCHLUSS UND MINDESTNENNUNG
Montag 19. Juli 2021
Es gilt eine Mindestnennung von
3 Booten bei Meldeschluss je Klasse für die Klassenregatten der Sonderklasse,
22m² Rennjolle, O-Jolle und Klasse Yardstick;
8 Booten bei Meldeschluss für die Yardstickregatten um den Ransonnet-Pokal.
Wird diese Mindestanzahl nicht erreicht, so kann die Regatta für die jeweilige Klasse abgesagt werden.

MELDEGEBÜHR
Sonderklassen, 22m² Rennjollen, O-Jollen und Klasse Yardstick für die Veranstaltungen von Dienstag, 3. August bis Sonntag, 8. August 2021:
Early bird: € 95,– pro Person bei Meldung und Eingang der Zahlung auf dem Clubkonto des UYCAs (IBAN AT59 3436 3800 0001 9406; BIC RZOOAT2L363) bis 25. Juni 2021.
Normal: € 105,– pro Person bei Meldung und Eingang der Zahlung auf dem Clubkonto des UYCAs (IBAN AT59 3436 3800 0001 9406; BIC RZOOAT2L363) bis Meldeschluss (19. Juli 2021).
High: € 115,– pro Person bei Zahlung bis Ende der Registrierung.
Das Meldegeld inkludiert die Teilnahme an den Yardstickregatten um den Ransonnet Pokal und der Langen Wettfahrt.

Yardstickregatten um den Ransonnet-Pokal und gesellschaftliche Veranstaltungen von Donnerstag, 6. August bis Sonntag, 8. August 2021
Early Bird: € 85,– pro Person bei Meldung und Eingang der Zahlung auf dem Clubkonto des UYCAs (IBAN AT59 3436 3800 0001 9406; BIC RZOOAT2L363) bis 25. Juni 2021.
Normal: € 95,– pro Person bei Meldung und Eingang der Zahlung auf dem Clubkonto des UYCAs (IBAN AT59 3436 3800 0001 9406; BIC RZOOAT2L363) bis Meldeschluss (19. Juli 2021).
High: € 105,– pro Person bei Zahlung bis Ende der Registrierung.
Das Meldegeld inkludiert die Teilnahme an der Langen Wettfahrt.

REGISTRIERUNG
Kontrolle von Messbrief, Haftpflichtversicherungsnachweis, OeSV-Mitgliedskarten und Segelführerschein; Ausgabe der Segelanweisungen:
Klassenregatten: Dienstag, 3. August 2021, 10:00 bis 12:00 Uhr
Ransonnet-Pokal: Donnerstag, 5. August 2021, 16:00 bis 18:00 Uhr
und Freitag, 6. August 2021, 08:30 bis 10:00 Uhr

TRACKING
Alle Boote werden für die Lange Wettfahrt am Samstag, 7. August 2021 mit einem
Trackingsystem ausgestattet, das mitgeführt werden muss. Das Trackingsystem wird am Freitagabend bzw. Samstag Früh ausgegeben. Bei der Registrierung ist eine Kaution von € 100,– in bar zu hinterlegen, welche bei Rückgabe des Trackingsystems nach Zieldurchgang retourniert wird.

ERSTES ANKÜNDIGUNGSSLIGNAL
Klassenregatten: Dienstag, 3. August 2021, 13:00 Uhr
Ransonnet-Pokal: Freitag, 6. August 2021, 10:30 Uhr

LETZTES ANKÜNDIGUNGSSIGNAL
Am Sonntag, 8. August 2021 wird kein Ankündigungssignal nach 15:00 Uhr gegeben

SEGELANWEISUNGEN
Die Segelanweisungen sind bei der Registrierung erhältlich.

BAHNEN
Gesegelt werden moderne Kurse um Bojen mit einer Sollzeit von 50 Minuten.
Am Samstag, 7. August 2021 wird die „Lange Wettfahrt“ (Start 07:00 Uhr) gesegelt.
Am Sonntag, 8. August 2021 werden Wettfahrten mit traditionellem Kurs gesegelt.

STRAFSYSTEM
Für die Kielyachten ist die Regel 44.1 geändert, sodass die Zwei-Drehungen-Strafe durch die Ein-Drehung-Strafe ersetzt ist.

WERTUNG
Die einzelnen Wettfahrten der Klassenregatten werden je nach Stiftungsurkunde der Wanderpreise mit und ohne Vergütung gewertet.
Bei den Yardstickregatten wird nach den Yardstickregeln des OeSV gewertet. Bei ausreichender Teilnehmerzahl werden Startgruppen gebildet.
Für die Klassenregatten sind 8 Wettfahrten, für die Regatten um den Ransonnet-Pokal 4 Wettfahrten / 6 Wertungen mit einer Streichung vorgesehen. Gibt es weniger als 4 Wertungen, erfolgt keine Streichung. Die Lange Wettfahrt erhält drei Wertungen: Start – Burgau, Burgau – Ziel, Start – Ziel.
Sollte die Lange Wettfahrt aus Sicherheitsgründen oder wegen Sturmwarnung abgebrochen werden müssen (oder ist das Zeitlimit um 17:00 Uhr erreicht), so werden die Zeiten von nicht ins Ziel gekommenen Booten entsprechend der Position laut Tracking zur Zeit des Abbruchs bzw. um 17:00 Uhr für die Wertung der Atterseewoche nach folgender Formel als Zielzeit hochgerechnet:
Berechnete Zielzeit = Zeit bis zum Abbruch (bzw. Zeitlimit) x Gesamtstrecke / (Gesamtstrecke - fehlende Strecke)
Für den Sonntag werden Gäste des Sponsors PWC den dafür geeigneten teilnehmenden Yachten zugelost. Dies hat keinen Einfluss auf die Wertung. [DP]
Gesamtwertung nach dem Low-Point-System (WRS Anhang A).
Die Sonderklassen tragen im Rahmen der Atterseewoche von 3. bis 6. August die Österreichische Meisterschaft und die LMvOÖ aus. Für die Vergabe des ÖM-Titels müssen mindestens vier Wettfahrten gewertet werden, für die Vergabe des LMvOÖ-Titels mindestens zwei. Ist am 05.08. diese Mindestzahl an Wettfahrten zustande gekommen, so werden die Wettfahrten am 06.08. nicht mehr zur jeweiligen Meisterschaft gezählt.

LIEGEPLÄTZE
Alle Boote müssen auf den zugewiesenen Liegeplätzen abgestellt werden [DP].

FUNKVERKEHR
Außer im Notfall darf ein Boot während der Wettfahrt weder Sprachmitteilungen oder Daten senden, noch Sprachmitteilungen oder Daten empfangen, die nicht allen Booten zur Verfügung stehen [DP].

PREISE  
Sonderklasse: - Titel des ÖM für die beste rein österreichische Mannschaft
- Titel des LMvOÖ für die beste rein OÖ-Mannschaft
- Halunk-Pokal
- Lilly-Preis
- Tilly XVII-Preis
- Runner-Up-Preis
- Panther-Pokal
22er: - Herta Rieger-Gedächtnispreis
- Möwen-Preis
O-Jollen: - Güldenes O
- First Lady
- Classic Circuit 2021 (Vergabe am Ammersee)
Klasse Yardstick: - Wanderpreis für die Klasse Yardstick
Yardstick: - Ransonet-Pokal
- Hagenpokal

HAFTUNG, BILDER, DATEN
Diese für alle Veranstaltungen geltenden Klauseln entnehmen Sie bitte der Downloadversion der Ausschreibung.

VERSICHERUNG
Alle teilnehmenden Boote müssen eine gültige Haftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von mindestens € 1.500.000,– pro Veranstaltung oder dem Äquivalent davon haben.

VERANSTALTUNGSLEITER
Thomas Richter und Anton Cuber

WETTFAHRTLEITER
Gert Schmidleitner

GESELLSCHATLICHES PROGRAMM
Die genauen Informationen zum umfangreichen gesellschaftlichen Programm werden zeitgerecht auf der Veranstaltungshomepage (www.atterseewoche.at) veröffentlicht.
Begleitpersonen sind gegen rechtzeitige Anmeldung und Eigenverrechnung herzlich willkommen.

WEITERE INFORMATIONEN
Weitere Informationen sind erhältlich im Sekretariat des UYCAs,
sekretariat@uycas.at, +43 (0)7666 / 73 62, www.uycas.at


Sponsoren und Partner
der Atterseewoche: